Über mich

 

 

+49 175 9000433  20150715_080416

Zum Kochen gekommen bin ich eigentlich recht früh. Schon im Schulalter habe ich mir Kochsendungen angeschaut und zu Hause nachgekocht 🙂 Regelmäßig veranstalten Kochabende mit Freunden oder der Familie – „Kochabende“ im Sinne von „ich koche- die anderen essen“ 🙂 Bei der Auswahl unseres täglichen Essens sind mir regionale und saisonale Produkte sehr wichtig. Am liebsten noch Bio, aber das klappt nicht immer. Am liebsten gehe ich auf dem Markt einkaufen. Bei uns hat sich das in den letzten Jahren zu einer richtigen Tradition am Samstag morgen entwickelt. Mir ist es wichtig, dass die Kinder sehen, was es wann für Lebensmittel gibt, nach welchen Kriterien wir sie aussuchen und was wir dann daraus zu Hause zaubern. Oftmals entwickelt der Große auch schon eigene Vorstellungen. Manchmal, wenn ich durch den Supermarkt schlendere um dies oder das zu besorgen fällt mir auf, wie einheitlich alles aussieht. Du bekommst zu jeder Jahreszeit fast das gleiche Sortiment, das ist doch sogar langweilig, wenn man sich nicht so gern mit Lebensmitteln beschäftigt oder?

Meine Leidenschaft gilt vor allem den herzhafteren Dingen oder raffinierten Süßspeisen. Ich bin kein großer Kuchen- und Tortenbäcker. Ich esse es auch nicht so gerne.

Im Grunde ist essen doch mehr als Nahrungsaufnahme. Kochen und Essen bringt Freunde und Fremde zusammen, macht glücklich und verbindet. Mich entspannt Kochen sogar.Dabei koche ich selten bis nie nach Rezept. Ich besitze zwar viele Kochbücher und probiere auch das ein oder andere aus, verändere es jedoch häufig in der Zubereitung und Mengenangaben.  Auch mein Sohn hat schon angemerkt:“Wir kochen immer nach Gefühl.“ 😉 So kann es auch durchaus mal passieren, dass es mal nicht so läuft, wie ich es mir ursprünglich vorgestellt hatte…

Meine Hobbies neben dem Kochen sind außerdem Yoga und Laufen. Beides habe ich in stressigen Zeiten angefangen und mittlerweile nutze ich beinahe täglich die Matte oder dem Wald um den Kopf frei zu bekommen.

2 Kommentare

  1. Marina sagt

    Hallo Klapperine,
    ich habe gerade die ersten beiden Rezepte deines Blogs durchgelesen – hören sich sehr gut an! Das Kümmelbrot werde ich am Wochenende direkt ausprobieren ;-).
    Ich bin gespannt auf viele weitere Anregungen zum Nachkochen/ -backen!
    Dein Schwesterchen aus Wetzlar

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s