Alle Beiträge, die unter Herbst gespeichert wurden

Herzhafte Kartoffel- Lauchwaffeln

In letzter Zeit verwende ich unser altes Waffeleisen gerne für herzhafte Dinge. Das ist ziemlich praktisch, weil es 1. schnell geht und man gleich etwas mehr zubereiten kann. Im Kühlschrank aufbewahrt, kann man sich nach Lust und Laune die Waffeln einfach auftoasten. Man kann die Waffeln entweder zu Salat und Kräuterquark essen oder auch zu Suppe und Eintöpfen. Für 5-6 Waffeln benötigt ihr: 50 g Dinkelmehl 5 g Frischhefe 2 Eier 1/2 Tasse lauwarmes Wasser 500 g Kartoffeln 1/2 Stange Lauch etwas Pflanzenöl Salz, Pfeffer, Muskat Aus Mehl, Hefe und Wasser einen Teig anrühren. Den Teig abgeckt ca 20 Minuten stehen lassen und währenddessen die Kartoffeln schälen und fein reiben, dann gut abtropfen lassen. Den Lauch in feine Ringe schneiden und noch einmal mit dem Messer grob durchhacken. Anschließend gebt ihr die Kartoffeln und den Lauch zu dem Teig, fügt die 2 Eier hinzu und würzt mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskat. Das Waffeleisen heiß werden lassen und etwas einölen, da der Teig kein Fett enthält. Viel Freude damit 🙂        

Rübensalat mit Granatapfel und Thymian

Endlich Herbst! Auch wenn es draußen noch so schön warm ist, stellt sich innerlich langsam alles auf kältere Tage ein. Ich stimme mich diese Woche schon einmal mit Rüben ein 😉 Für 4 Personen braucht ihr: 4 Karotten 2 kleine rote Beten 1/2 Knollensellerie Babyspinat nach Bedarf 1 Granatapfel 1 Knoblauchzehe 1 rote Zwiebel 6 Thymianzweige 3 EL Olivenöl Saft von 1/2 Zitrone Salz, Pfeffer aus der Mühle Schneidet die Karotten, Beten und den Sellerie in Scheiben und gart das Gemüse etwa 5 -6 Minuten in leicht gesalzenem kochendem Wasser.  Ich gebe die Rote Bete immer erst im 2. Schritt hinzu, damit sich Karotten und Sellerie nicht verfärben. Das Gemüse darf ruhig noch Biss haben. Schneidet die rote Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel und lasst sie in der Pfanne mit dem Olivenöl leicht Farbe nehmen. Gebt den gezupften und gehackten Thymian hinzu. Schwenkt die Rüben und den Sellerie nochmal in der Pfanne durch und schmeckt alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Wascht den Babysalat und mischt ihn erst ganz am Ende unter. Zum Schluss garniert ihr den Salat mit …